Nike Laufschuhe für Anfänger

0

Laufschuhe gibt es für jeden Läufer, egal in welchem Stadium sich ein Läufer befindet. Es gibt spezielle Sportschuhe für Anfänger, für mittelmäßig trainierte Läufer und natürlich auch für absolut professionelle Läufer und Läuferinnen. Die gibt es natürlich auch von jeder Marke. Alle Marken sind in dieser Hinsicht sehr gut aufgestellt.

Anfänger, die gleichzeitig auch Nike-Liebhaber sind, haben diesbezüglich eine tolle Auswahl. Sie können in einem großen Sortiment der Nike Laufschuhe für Anfänger zwischen vielen verschiedenen Modellen wählen. Finden werden untrainierte Läufer in der Kollektion der Nike Laufschuhe für Anfänger auf jeden Fall etwas. Das ist garantiert!

 

Nike Laufschuhe für Anfänger – Voraussetzungen

Wenn man mit dem Laufen beginnt, ist es immer das Wichtigste überhaupt, die richtigen Laufschuhe zu besitzen. Diese sollten vor dem Lauftraining individuell ausgewählt werden. Daher ist es vor allem für Anfänger unabdingbar sich erst einmal um die richtigen Laufschuhe zu kümmern. Hat ein Läufer keine passenden Laufschuhe, setzt er sich einer großen Gefahr aus. Er kann sich schnell verletzen oder schon nach ein paar kleinen Laufeinheiten große und langfristige Schäden holen. Das will man natürlich verhindern und so brauchen untrainierte Läufer, die mit dem Training beginnen, Nike Laufschuhe für Anfänger – und zwar passende.

Nike Laufschuhe für Anfänger müssen natürlich einige Voraussetzungen erfüllen, da sie speziell auf Läufer, die mit dem Lauftraining beginne, zugeschnitten sein müssen. Nur so können Läufer ideal mit dem Laufen anfangen.

 

Nike Laufschuhe für Anfänger – Wichtig: Die Dämpfung

Als erstes sollte beim Kauf der ersten Nike Laufschuhe für Anfänger auf das Kriterium Dämpfung geachtet werden. Denn die muss an mehrere Kriterien des Körpers eines Läufers und an andere Begebenheiten angepasst werden. Der Laufschuh muss in Sachen Dämpfung an das Körpergewicht angepasst werden. Hat der Anfänger oder die Anfängerin ein hohes Körpergewicht bzw. ist übergewichtig, braucht er umso mehr Dämpfung im Schuh. Die Dämpfung wird aber auch vom Untergrund, auf dem der Laufanfänger letztendlich laufen geht, abhängig gemacht. Ist der Untergrund schon recht weich, kann auf eine hohe Dämpfung verzichtet werden. Hat ein Anfänger vor, eher auf hartem Untergrund, wie Asphalt, zu laufen, muss eine ausreichende Dämpfung im Schuh vorhanden sein. Des Weiteren ist auch wichtig, ob der Anfänger oder die Anfängerin eine Fuß- oder Beinfehlstellung hat. Denn auch hier muss individuell geguckt werden, welches Maß an Dämpfung für denjenigen am besten geeignet ist.

 

Nike Laufschuhe für Anfänger – Welcher Laufschuhtyp eignet sich am besten?

Läufer, die mit dem Laufen beginnen möchten, machen sich natürlich darüber Gedanken, welcher Laufschuhtyp für sie persönlich am besten geeignet ist. Hier ist allerdings eindeutig zu sagen, dass der Laufschuhtyp nach den individuellen Merkmalen eines Läufers auszusuchen ist. Jeder Laufanfänger benötigt einen anderen Laufschuh.

Dämpfungsschuhe

Laufanfänger sollten sich für Dämpfungsschuhe entscheiden, wenn sie in erster Linie das Laufen auf hartem Asphalt bevorzugen. Der Untergrund ist sehr hart, deshalb braucht man in diesem Fall eine sehr starke Dämpfung. Hier eignen sich deshalb die sogenannten Dämpfungsschuhe.

Stabilschuhe

Stabilschuhe eignen sich am ehesten für schwere Laufanfänger mit Übergewicht. Beim Joggen muss ein Läufer das 2-3-fache Körpergewicht bei jeder Bewegung abfangen. Das bedeutet, dass die Schuhe in diesem Fall gute gedämpft sein müssen und eine gewisse Stütze und Stabilität gewährleisten müssen. Übergewichtige Laufanfänger neigen außerdem schnell dazu, in eine Überpronation zu fallen. Auch deshalb sind Stabilschuhe hier am besten geeignet.

Neutralschuhe

Anfänger, die mit dem Laufen beginnen möchten und den Waldboden als Laufuntergrund bevorzugen, sollten auf die sogenannten Neutralschuhe zurückgreifen. Diese besitzen nämlich nur eine geringe Dämpfung, welche für den weichen Waldboden absolut ausreichend ist.

Bewegungskontrollschuhe

Läufer, die mit dem Lauftraining anfangen möchten und das Problem einer Überpronation mit sich herumschleppen, sollten sich auf jeden Fall Bewegungskontrollschuhe zulegen. Diese besitzen eine ordentliche Stützfunktion und unterstützen den Läufer beim Abrollen optimal. Genau das Richtige für Laufanfänger mit Überpronation.

 

Nike Laufschuhe für Anfänger – 3 Ausgezeichnete Modelle

Nike Laufschuhe für Anfänger in der Kategorie „Dämpfungsschuhe“ sind beispielsweise die „Nike Lunar Glide +3“. Diese bieten eine sehr hohe, ausgezeichnet funktionierende Dämpfung, die den Laufanfänger ausreichend schützt. Dabei verhindert die ausgeprägte Dämpfung aber nicht dafür, dass sie die natürliche Bewegung des Läufers einschränkt. Ein wirklich ausgezeichneter Dämpfungsschuh für Anfänger.

Ein ausgezeichneter Stabilschuh ist der „Nike Air Zoom Structure 18“. Er existiert auf dem Markt schon seit vielen Jahren, wurde zuletzt aber noch einmal deutlich verbessert. Der Laufschuh der Kollektion Nike Laufschuhe für Anfänger hat eine weiche Dämpfung und eine starke Stütze. Ein großer Pluspunkt bei diesem Schuh ist das Obermaterial. Dieses ist atmungsaktiv und passt sich der Fußform einwandfrei an.

Der „Nike Air Zoom Pegasus 32“ ist ein toller Neutralschuh aus dem Sortiment der Nike Laufschuhe für Anfänger. Er ist für einen neutralen Laufstil und einen Normalfuß geeignet. Dieser Laufschuh sorgt vor allem für ein dynamischeres Laufen. Der „Nike Air Zoom Pegasus 32“ hat nur eine leichte Dämpfung und bietet somit ein direktes Laufgefühl. Ein toller Neutralschuh der Nike Laufschuhe für Anfänger, welcher für die tägliche Trainingseinheit ideal ist.

Share.

About Author

Ich heiße Maike und bin Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog Maikikii betreibe ich auch diesen Blog namens "Gute Laufschuhe". Ich schreibe hier als Autorin regelmäßig Beiträge, die sich rund um das Thema "Laufschuhe" und generell um das Thema "Laufen" drehen.

Leave A Reply