Laufschuhe für leichte Läuferinnen

0

Der Laufsport ist in den letzten Jahrzehnten auch bei den Damen immer beliebter geworden. Was zunächst als Männerdomäne galt, hat heute auch viele weibliche Fans, die täglich durch Straßen, Parks oder Waldgebiete ihre Runden ziehen. In den vergangenen Jahren galten Laufschuhe für Damen als kleinere Versionen von Sportschuhen für Männer. Durch Tests und Studien konnte jedoch eine neue Generation an Laufschuhen für Damen auf den Markt gebracht werden, die ganz speziell auf den weiblichen Fuß zugeschnitten sind. Viele Hersteller von Laufschuhen bieten nun auch Laufschuhe für leichte Läuferinnen an, die speziell nach den Bedürfnissen an die weiblichen Fans des Laufsports angepasst wurden. Laufschuhe für leichte Läuferinnen werden nicht nur nach einem speziellen Leisten gefertigt, sondern unterscheiden sich auch in der Dämpfung zu den männlichen Sportschuhen.

Die weibliche Fußform unterscheidet sich vom männlichen Gegenpart durch einen schmaleren Fersenbereich im Vergleich zum Vorderfuß. Dieses körperliche Merkmal sowie ein niedrigeres Körpergewicht beeinflussten die Sportschuh-Hersteller in der Entwicklung der Laufschuhe für leichte Läuferinnen. Im Gegensatz zu den Männer, bringen Frauen nicht nur weniger Muskelmasse, sondern auch ein leichteren Knochenbau auf die Waage. Diese Erkenntnis hat auch die Herstellung der Laufschuhe für leichte Läuferinnen beeinflusst. Laufschuhe für leichte Läuferinnen wurden somit mit einem anderen Dämpfungssystem im Fersen- und Vorderfußbereich ausgestattet, das diese geschlechtspezifischen Unterschiede berücksichtigt.

 

Laufschuhe für leichte Läuferinnen – Die Lightweight-Laufschuhe

Die bekanntesten Hersteller der Laufschuhe für leichte Läuferinnen, wie Puma, Adidas oder Nike haben die individuellen Bedürfnisse ihrer weiblichen Käuferinnen in ihren Damen-Laufschuh-Kollektionen miteinbezogen und bieten eine große Auswahl an Lightweight-Schuhen an. Diese Leichtgewichte unter den Sportschuhen eignen sich besonders als Laufschuhe für leichte Läuferinnen, da sie über eine weniger starke Dämpfung verfügen und durch ihr extrem leichtes Gewicht ein federleichtes Laufgefühl garantieren. Für die Herstellung dieser Laufschuhe für leichte Läuferinnen werden oftmals innovative Hightech-Materialien verwendet, die sich gewichtsreduzierend auf den Sportschuh auswirken. Meist sind diese Modelle mit dünneren Sohlen ausgestattet und verfügen über eine minimale Dämpfung, damit die Laufschuhe für leichtere Läuferinnen nicht unnötig erschwert werden.

Sogenannte Lightweight-Sportschuhe eignen sich besonders gut als Laufschuhe für leichte Läuferinnen, denn sie wurden ohne beschwerende Pronationsstützen oder sonstige Stabilitätseinsätze gefertigt. Die leichte Dämpfung dieser Laufschuhe für leichte Läuferinnen ermöglicht nicht nur ein besseres Gefühl für den Laufuntergrund, sondern sorgt auch für ein natürliches und unbeschwertes Laufgefühl ohne den Fuß zu ermüden.

 

Laufschuhe für leichte Läuferinnen – Der Asics „Gel-Cumulus“

Ein beliebtes Modell im Bereich der Laufschuhe für leichte Läuferinnen ist der Asics „Gel-Cumulus“, ein Sportschuh für Neutralläuferinnen, der mit der innovativen Twist-Gel-Dämpfung ausgestattet ist und somit auch für Läufe über längere Distanzen geeignet ist. Dieser Laufschuh für leichte Läuferinnen ist mit einer spezifischen Mittelsohle ausgestattet, die speziell nach den Bedürfnissen und Merkmalen eines Frauenfußes geformt und verarbeitet wurde. Speziell gepolstert und leicht gedämpft sorgt sie für ein natürliches und leichtes Laufen auch auf harten Asphaltwegen.

 

Laufschuhe für leichte Läuferinnen – Der Asics „Gel-DS Trainer“

Ein weiterer Laufschuh für leichte Läuferinnen, der mehrmals als Testsieger ausgezeichnet wurde, ist der Asics „Gel-DS Trainer“. Der „Gel-DS Trainer“ Laufschuh für leichte Läuferinnen zeichnet sich nicht nur durch sein geringes Gewicht aus, sondern ist besonders flach. Mit diesem Laufschuh für leichte Läuferinnen kann man durchaus auch mal das Lauftempo verstärken ohne einen höheren Kraftaufwand in Kauf nehmen zu müssen.

 

Laufschuhe für leichte Läuferinnen – Der Adidas „Energy Boost ESM“

Ein weiteres beliebtes Modell der Laufschuhe für leichte Läuferinnen ist der Adidas „Energy Boost ESM“. Der Laufschuh für leichte Läuferinnen ist mit dem innovativen Techfit ESM-4-Wege-Stretch-Obermaterial ausgestattet und passt sich dem Fuß invididuell an. Ein zusätzliches Stabilitätsmodul, das in den Mittelfußbereich eingearbeitet wurde, sorgt für ausreichend Stabiltät ohne den Laufschuh für leichte Läuferinnen unnötig zu beschweren. Die strapazierfähige Sohle des Adidas Laufschuhs für leichte Läuferinnen eignet sich für den Einsatz auf Straßen, leistet aber auch auf festen Waldwegen durchaus ihre Dienste. Das Dämpfungssystem des „Energy Boost ESM“ ist speziell auf die Bedürfnisse der leichten Läuferinnen angepasst und sorgt für eine ausreichende Stabilität.

 

Laufschuhe für leichte Läuferinnen – Der Mizuno „Wave Hayate“

Für Liebhaberinnen des Trailrunnings im Bereich Laufschuhe für leichte Läuferinnen ist der Mizuno „Wave Hayate“ eine gute Wahl. Der Laufschuh für leichte Läuferinnen ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern kann auch mit vielen anderen innovativen Highlights auf sich aufmerksam machen. Der Trailschuh für leichte Läuferinnen ist mit einer besonders rutschfesten Sohle ausgestattet, die auch bei Matsch und rutschigem Kies oder Geröll für einen guten Halt sorgt. Das Obermaterial ist aus besonders leichten High-Tech-Materialien gefertigt, die den Fuß der Läuferin optmal schützen, jedoch nicht erschweren. Durch sein geringes Gewicht ist dieser Laufschuh für leichte Läuferinnen auch für längere Distanzen auf Wald- und Feldwegen geeignet.

 

 

 

Bildquelle Beitragsbild: © nd3000 / Fotolia.com

Share.

About Author

Ich heiße Maike und bin Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog Maikikii betreibe ich auch diesen Blog namens "Gute Laufschuhe". Ich schreibe hier als Autorin regelmäßig Beiträge, die sich rund um das Thema "Laufschuhe" und generell um das Thema "Laufen" drehen.

Leave A Reply