Was bringt eine Pulsuhr?

0

Beim Joggen können Läufer wirklich die verschiedensten Techniken und Methoden anwenden. So gibt es beispielsweise auch verschiedene Messgeräte anhand welcher man das Lauftraining sehr gut kontrollieren kann. So auch mit einer sogenannten Pulsuhr. Da bleibt nur noch die Frage: Was bringt eine Pulsuhr?

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Puls beim Training messen

Generell ist die Pulsuhr dazu da, den Puls beim Lauftraining messen zu können. So kann der Läufer direkt während des Trainings seinen gemessenen Puls sehen und den ganzen Lauf über beobachten. Mithilfe einer Pulsuhr können Läufer auch beispielsweise ihre maximale Herzfrequenz messen und dann mittels einer Formel die verschiedenen Trainingsbereiche wie Rekom-, GA1-, GA2 und WSA-Training definieren.

Ganz geschickt kann man den Pulsmessergurt anziehen und die dazugehörige Pulsuhr anlegen. Diese Pulsmessmethode ist überhaupt nicht kompliziert und dazu auch noch bequem. Der Pulsmessergurt und die Pulsuhr stören den Läufer absolut nicht bei der Bewegung und so kann die Pulsuhr ganz einfach zum Laufen mitgenommen werden. Was bringt eine Pulsuhr also? Nun, ganz allgemein misst sie während eines Trainings den Puls des Läufers und zeigt diesen an.

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Für Anfänger

Besonders für Anfänger bringt eine Pulsuhr viele Vorteile mit sich. Läufer, die mit dem Joggen gerade erst begonnen haben, haben mit einer Pulsuhr ein tolles Hilfsmittel für die ersten Trainingsläufe gefunden. Zu Beginn kennen Anfänger ihren Körper beim Laufen und ihren Leistungszustand noch nicht so gut. Dementsprechend erkennen sie wahrscheinlich auch wichtige Signale des Körpers nicht auf Anhieb. Das kann ganz schön gefährlich werden. Schließlich neigen begeisterte, motivierte Laufanfänger dazu, zu Beginn direkt zu viel zu geben und sich zu überlasten. Was bringt eine Pulsuhr bei solchen Anfängern? Nun, sie hilft dabei, dass Anfänger ihren Puls einsehen können und dass sie durch die Kontrolle ihre maximale Herzfrequenz nicht überschreiten.

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Für Leistungssportler

Eine Pulsuhr bringt nicht nur für Anfänger einige Vorteile, nein, sie ist auch bei Leistungssportlern ein gern gesehenes Hilfsmittel. Aber was bringt eine Pulsuhr für Leistungssportler eigentlich? Erfahrene Sportler, die den Laufsport professionell ausüben, möchten ihre Leistung natürlich stets unter Kontrolle haben und sich stetig verbessern. Somit ist die Pulsuhr bei Leistungssportlern eine Methode zur Datenermittlung, um ihre Leistung steuern zu können.

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Fettverbrennung

Die Pulsuhr hat noch weitere Vorteile. Sie steuert sogar zur Fettverbrennung bei. Was bringt eine Pulsuhr bezüglich des Themas Fettverbrennung? Fett verbrennt hauptsächlich im sogenannten aeroben Bereich. Ein gezieltes Fettstoffwechseltraining ist also in erster Linie immer ein aerobes Lauftraining. Im aeroben Bereich wird der Körper eines Läufers beim Training mit mindestens so viel Sauerstoff versorgt, wie er auch verbraucht. Für die Fettverbrennung sollte ein Läufer in dieser Phase beim Training bleiben. Ist die Anstrengung so stark, dass die Atmung, welche Sauerstoff bringt, den Sauerstoffbedarf des Sportlers nicht mehr decken kann, gleitet der Läufer aus dem aeroben Bereich heraus und steht kurz vor dem Wechsel in die anaerobe Zone. Diesen Wechsel gilt es zu vermeiden, wenn ein Läufer auf eine maximale Fettverbrennung beim Lauftraining hofft.

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Für Herzkranke

Besonders wichtig wird eine Pulsuhr bei Läufern, die herzkrank sind, aber trotzdem laufen gehen möchten. Für diese Läufer ist es wirklich absolut notwendig eine Pulsuhr zu besitzen. Doch was bringt eine Pulsuhr für Herzkranke? Nun, gerade Läufer mit einer Herzkrankheit sollten auf ihren Puls oder ihre Herzfrequenz achten und den Körper vor allem auf keinen Fall überlasten. In erster Linie sollten diese Läufer eine bestimmte Pulsfrequenz nicht überschreiten und genau das können sie mithilfe der Pulsuhr genau kontrollieren.

 

Was bringt eine Pulsuhr? – Regenerationsfähigkeit und weitere Datenermittlung

Was bringt eine Pulsuhr sonst noch so? Zum einen hat ein Läufer die Möglichkeit mittels einer Pulsuhr die Fähigkeit seines Körpers zu messen, sich zu erholen. Er kann demnach seine eigene Regenrationsfähigkeit mithilfe einer solchen Pulsuhr ermitteln. Je schneller der Puls nach einer Anstrengung wieder sinkt, desto fitter ist der Läufer. Zum anderen können Läufer mit einer Pulsuhr noch weitere Daten wie zum Beispiel Geschwindigkeiten erfassen. Außerdem können sie sogar Intervalle nach verschiedenen Parametern programmieren. Eine Pulsuhr bringt also sehr viele unterschiedliche Funktionsmöglichkeiten mit sich, die sehr interessant zu nutzen sind.

 

 

 

Bildquelle Beitragsbild: © Africa Studio / Fotolia.com

Share.

About Author

Ich heiße Maike und bin Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog Maikikii betreibe ich auch diesen Blog namens "Gute Laufschuhe". Ich schreibe hier als Autorin regelmäßig Beiträge, die sich rund um das Thema "Laufschuhe" und generell um das Thema "Laufen" drehen.

Leave A Reply