7 Tricks gegen Seitenstechen – Was tun?

0

Die lästigen seitlichen Schmerzen in der Bauchgegend direkt unter den Rippen sind vermutlich jedem Läufer schon einmal begegnet. Eben konnte man noch voller Energie joggen und plötzlich tauchen diese unangenehmen, stechenden Schmerzen auf, die einen sofort daran hindern, normal weiterlaufen zu können. Unsere 7 Tricks gegen Seitenstechen sorgen dafür, dass Sie in Zukunft wissen, wie man gegen die seitlichen Schmerzen ankämpft und sie bestenfalls gar nicht erst aufkommen.

Seitenstechen ist eines der weitverbreitetsten Phänomene in der Welt des Laufens. Die Ursachen wurden schon unzählige Male untersucht und analysiert. Mittlerweile gibt es viele Theorien darüber, wodurch Seitenstechen ausgelöst wird, doch einig sind sich die Forscher bis heute nicht. Einige behaupten, es läge an Sauerstoffmangel, andere meinen, es sei der Druck auf die angezogenen Bänder im Bauchraum oder eine Verkrampfung des Zwerchfells. Unumstritten sind jedoch die Maßnahmen, die gegen Seitenstechen helfen. Wenn Sie sich also an diese 7 Tricks gegen Seitenstechen halten, sind Sie die stechenden Schmerzen an der Seite schnell los und können wieder ungebremst drauflos joggen.

 

Was tun gegen Seitenstechen? – Trick Nr 1: Eine tiefe, kontrollierte Atmung

Eine regelmäßige und gleichmäßige Atmung sowie tiefes, kontrolliertes Atmen in den Bauch zählt zu den effizientesten Mitteln, um Seitenstechen schnell entgegenzuwirken. Dabei werden sämtliche Muskeln in der Bauchregion entspannt und der Körper ausreichend mit Sauerstoff versorgt, sodass die Schmerzen schon nach ein paar Minuten abebben.

 

Was tun gegen Seitenstechen? – Trick Nr 2: Die richtige Ernährung vor dem Laufen

In der Zeit vor der Trainingseinheit sollte im Optimalfall nichts oder nur leicht verdauliche Nahrung gegessen werden. Experten raten dazu, mindestens 2 Stunden vor dem Joggen nichts zu sich zu nehmen, da der Magen-Darm-Trakt zur Verdauung Blut braucht und der Körper dadurch angestrengt ist. Zusätzliche Anstrengung durch Laufen ist nicht nur der sportlichen Leistung abträglich, sondern  führt auch zu Seitenstechen. Ein wenig Obst eignet sich sehr gut, vermieden werden sollten jedoch blähende und fette Lebensmittel wie zum Beispiel Kohl, Hülsenfrüchte oder fette Saucen.

 

Was tun gegen Seitenstechen? Trick Nr 3: Immer ausreichend Aufwärmen

Der dritte der 7 Tricks gegen Seitenstechen ist eine ausreichende Aufwärm-Phase, um den Körper optimal auf das Training vorzubereiten. Ein häufiger, unbewusster Grund für Seitenstechen ist mangelndes Aufwärmen, wodurch der Körper viel zu schnell mit der intensiven Anstrengung konfrontiert wird. 10-20 Minuten Aufwärmen wird empfohlen bis der Körper in einem leistungsbereiten Zustand und auf der richtigen Temperatur ist.

 

Was tun gegen Seitenstechen? Trick Nr 4: Bauchmuskeln trainieren

Läufer mit gut trainierten Bauchmuskeln und einer aufrechten Haltung bekommen im Durchschnitt seltener Seitenstechen als Menschen mit einer schwächeren Bauchmuskulatur. Dem Seitenstechen kann dementsprechend auch vorgebeugt werden, indem schlicht und einfach Bauchmuskeltraining absolviert wird. Dieser Trick der insgesamt 7 Tricks gegen Seitenstechen sorgt dafür, dass Erschütterungen der inneren Organe verhindert werden.

 

Was tun gegen Seitenstechen? Trick Nr 5: Langsame Intensitätssteigerung

Nach der Aufwärmphase sollte langsam gestartet und das Tempo dann nach und nach beschleunigt werden. Dieser fünfte der insgesamt 7 Tricks gegen Seitenstechen wird häufig falsch gemacht, da Jogger dazu neigen, zu schnell loszulaufen. Direkt mit hoher Intensität einzusteigen ist allerdings weniger effektiv, da sich der Körper in diesem Fall nicht auf die bevorstehende Anstrengung einstellen und sich dementsprechend anpassen kann. Falls schließlich trotzdem Seitenstechen auftritt, ist es ratsam, das Tempo zu drosseln und langsamer zu laufen. Bei sehr starken Schmerzen sollten Sie gegebenenfalls anhalten, die Arme nach oben halten und den gesamten Oberkörper beim Ausatmen nach vorne fallen lassen. Andernfalls hilft es auch, die Hand auf die betroffene Stelle zu pressen, was den Schmerz ebenfalls nach kurzer Zeit lindert.

 

Was tun gegen Seitenstechen? Trick Nr 6: Eine gute Ausdauer

Auch eine gute Ausdauer führt dazu, dass man im Schnitt immer seltener Seitenstechen bekommt. Laufanfänger müssen sich sehr viel häufiger damit plagen als Läufer, die eine gut trainierte Ausdauer haben, da Seitenstechen grundsätzlich auch die Überforderung des Körpers signalisieren kann. Regelmäßiges Laufen mit einem langsamen Anstieg der Belastung ist demnach optimal, um Seitenstechen schon frühzeitig vorzubeugen.

 

Was tun gegen Seitenstechen? Trick Nr 7: Ein gleichmäßiger Laufstil

Plötzliche Wechsel in der Bewegung, wie zum Beispiel größere beziehungsweise kleinere Schritte, können ebenfalls Seitenstechen hervorrufen. Ein gleichmäßiger, konstanter Laufstil ist darum das beste Mittel, Seitenstechen vorzubeugen. Falls Sie Schwierigkeiten haben, ihr Lauftempo konstant zu halten, ist oftmals Musik hilfreich, deren Takt Ihrer Laufgeschwindigkeit entspricht. Dieser Trick gegen Seitenstechen führt dazu, dass Sie gezwungen sind, im Takt zu joggen, was die Gleichmäßigkeit positiv beeinflusst.

Mit diesen 7 Tricks gegen Seitenstechen kommen Sie zukünftig an den störenden Schmerzen vorbei und können wieder entspannt weiterjoggen.

 

 

 

Bildquelle Beitragsbild: © Maridav / Fotolia.com

Share.

About Author

Ich heiße Maike und bin Bloggerin. Neben meinem eigenen Blog Maikikii betreibe ich auch diesen Blog namens "Gute Laufschuhe". Ich schreibe hier als Autorin regelmäßig Beiträge, die sich rund um das Thema "Laufschuhe" und generell um das Thema "Laufen" drehen.

Leave A Reply